mein Akkordeon …

“… ist mein Tor zur Welt. Wie einem alten Transistorradio lausche ich seinen Geschichten, die in fernen Ländern spielen. Und die mir etwas aus meiner Geschichte erzählen. Von den Jazz-Platten meines Vaters, von einer aufregenden Schiffsfahrt mit Äquatortaufe, von Trauer und Schmerz, von Sehnsucht nach der Ferne, von aufregenden Reisen über die höchsten Berge Lateinamerikas.”

Thomas Krizsan stammt aus Bolimania, das liegt in den Weiten zwischen Bolivien und Rumänien. Sein Vater stammt aus Transsylvanien und eine seiner Mütter aus der Andenregion.

Auf seiner Irrfahrt über das Meer erhielt er die Äquator-Taufe vor den Küsten Französisch-Guayanas. Seine Mutter legte ihm den Akkordeonklang in die Wiege und er liebt die schwarz-weiße Welt der Tasten. Er ist Gründer verschiedener Gruppen, wie z.B. Siembra, Café Brunette und Duopigalle. Konzertiert in Theater, Musical und Hauskonzert.